Von nebenan

Gesucht werden Menschen – Nachbarn der näheren und weiteren Umgebung meines Ateliers –, die bereit sind, einen Gegenstand aus ihrer Wohnung als Material für künstlerische Umformungen zur Verfügung zu stellen. Diese Umformungen können Bemalungen, Dekonstruktionen und Neumontagen, Ergänzungen, Verformungen durch Hitze, Kombinationen und dergleichen sein.

Die Bedingungen sind, dass der Gegenstand vom Spender wertgeschätzt wird und eine bestimmte Größe nicht überschreitet – max. 25 cm x 25 cm x 45 cm.

Letzter Abgabetag ist Samstag, der 30. April 2022.

Die Objekte werden vor und nach ihrer Umformung fotografiert und in der zweiten Jahreshälfte 2022 in einer Ausstellung präsentiert. Ein Katalog wird die Ausstellung ergänzen, die Beteiligten erhalten ein Frei-Exemplar. Jeder Spender hat das Recht, das umgeformte Objekt nach der Ausstellung zurück zu bekommen. Nicht zurückverlangte Objekte stehen zum Verkauf.

Bei der Abgabe sind 3 begleitende Optionen wählbar:
1. Ob die Spenderin/der Spender namentlich genannt werden darf oder nicht.
2. Ob das gespendete Objekt mit anderen gespendeten Objekten verschmolzen werden darf oder nicht.
3. Ob im Fall der Nichtverschmelzung die Rückgabe des umgeformten Objekts in Anspruch genommen wird oder nicht *).

Lust? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie eine Nachricht unter nebenan@galerienhaus-stuttgart.de oder schicken Sie einfach ein Post-Paket an: Galerienhaus 3.0, Palmer, Breitscheidstraße 48 (Hinterhof), 70176 Stuttgart

Das Projekt wird gefördert durch ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

 

*) Das Kunstobjekt kann nach der Ausstellung abgeholt werden. Auch ein Versand ist möglich, Verpackungs- und Versandkosten gehen dann zu Lasten der Spenderin/des Spenders.