Hartmann: Peter Bialobrzeski – No Buddha in Suburbia

Peter Bialobrzeskis fotografische Studie zu Gesellschaft und Städtebau ist Ergebnis einer Einladung des Goethe-Institutes nach Mumbai. Mumbais Vorstädte zählen zu den flächenmäßig größten und dichtest besiedelten urbanen Räumen unserer Erde. Die Bevölkerungsdichte beträgt unvorstellbare 22.000 Menschen pro km². Im Gegensatz zum westlichen, eher beschaulichen Verständnis von Suburbia, findet man hier dystopisch anmutende, für uns kaum vorstellbare Lebensbedingungen vor, die von Müll, Luftverschmutzung und Lärm dominiert sind. Eine unkontrollierte Mischung halbverfallener Gebäude, brandneuer Hochhäuser, Slums, Hochstraßen und Plakatwänden prägen das Stadtbild. In seinen neuen Bildern verdichtet Peter Bialobrzeski die intensiven und komplexen Eindrücke einer Stadt zwischen lokalen Traditionen und Kulturen und den ungehemmten Kräften der Globalisierung in eindrucksvollen Tableaus.

Mumbai ist darüber hinaus die Partnerstadt von Stuttgart, was dem lokalen Betrachter eine bewusste Reflektion unterschiedlicher Lebensumständen ermöglicht.

Eröffnung: 13. 9., 19:00 in Anwesenheit des Künstlers
Ausstellungsdauer: 14. 9. – 9. 11. 2019
Di - Fr 14:00-18:00 / Sa. 12:00-16:00

Ort: Hartmann Projects

Zurück