Stadtwerk – Marc Dittrich, Jan Jansen

Die Malerei ist schon mindestens so oft totgesagt worden wie die Fotografie. Jan Jansen und Marc Dittrich ist das völlig egal. Sie beweisen, dass die vor 500 Jahren gestartete Tradition der Veduten-Malerei sehr wohl fortgesetzt werden kann: mit Pinsel und Fotokamera, einfallsreich und up to date.

In seinen zur Abstraktion tendierenden Malereien fokussiert Jan Jansen unspektakuläre Ecken bekannter Städte. Fassaden, Fenster und Reklameschilder werden zur Minimal-Art. Marc Dittrich kombiniert bei seinen auf Malkarton arrangierten "transfer"-Collagen ausgefranste Architektur-Kanten und geometrische Fenster-Elemente zu schnittmusterartigen Gebilden. Bei seinen neuen "melt"-Werken werden fotografierte, zu Plastikfolien gewordene Gebäude mit einem Heißluftfön in Unform gebracht.

Eröffnung (Form noch unklar) am 19.03.2021, 19:00

Ort: Schacher – Raum für Kunst

Zurück