Schacher – Raum für Kunst 21.01.2022

Thomas Putze – Überlebende

Schacher – Raum für Kunst

Der Titel ist Programm: Mit seiner Ausstellung "Überlebende" meldet sich Thomas Putze bei seinen Fans zurück. Seine erste Einzelschau bei Schacher ist seine erste Präsentation seit über einem Jahr. Thomas Putze hat die Auszeit genutzt, seine Aktivitäten fokussiert und die in seinen Ateliers an den Stuttgarter Wagenhallen schlummernden Skulpturen gesichtet und überabeitet. Zusammen mit Katrin Burtschell und im Dialog mit den Galeristen hat er eine ungewohnt ernste und konzentrierte Schau erarbeitet. Im Mittelpunkt: der Kampf um's Leben.

Die neue Skulpturengruppe der "Überlebenden" besteht aus überarbeiten, neu ausgerüsteten Figuren, die im Fundus des Künstlers annähernd zehn Jahre überlebt haben und nun in den Kampf mit der neuen Wirklichkeit ziehen. Die 2020 gemalten "Selbstportraits" in Tusche auf Papier gleichen Selbstbefragungen und scheinen eine tiefe Ratlosigkeit auszudrücken. Beim Aufbau ist spontan eine alle Wände im Galerie-Projektraum bedeckende Malerei hinzugekommen, die gleichermaßen Assoziationen an Horrorkabinett, Höhle und Zoo auslöst und durch ihr Allover der Reize ebenso fasziniert wie verängstigt.

Vom 23.12.2021 bis zum 8.1.2022 Besuch nur nach Vereinbarung