Letzte Ausstellungen

Palmer

Samstag, 20.11.2021

Station elf / Jürgen Palmer: Was soll‘s

Im Hinblick auf das 3-jährige Bestehen des Ausstellungsraums zeigt Jürgen Palmer erstmals seine eigenen Arbeiten – Werke sehr unterschiedlicher Formate aus den Jahren 2014 bis 2021, darunter Stücke aus der no-Serie und den Reihen Postkarten an Caspar und Portraits inconnus.

Samstag, 18.09.2021

Station zehn / Ellen DeElaine & Mike MacKeldey: Frolanten der Natur (Gemeinschaftsbilder)

Gemeinsam an einem Bild malen. Dialog, Kampf, Abenteuer, Erfahrung.

Samstag, 12.06.2021

Station neun / Veronika Askani und Diane Gorman

Zwei Künstlerinnen mit gegensätzlichem Ansatz begegnen sich.

Samstag, 05.12.2020

Palmer

Station acht / Caspar

Verletzter Narr oder gebildeter Seiltänzer, der seine Outsider-Rolle als Schutzhemd trägt – das lässt sich nicht schlüssig ausmachen. Die Bilder von Caspar sind hintergründig und auf eine verschränkte Art erzählerisch, sie reichern offensichtlich Biografisches an mit Querverweisen zu Literatur, Film, Geschichte und Kunstgeschichte. Sie sind ebenso humorvoll wie tragisch.

Samstag, 19.09.2020

Palmer

Station sieben / Mike MacKeldey : Bohne & Kleid
Malerei und Objekte

Rohheit und Wildheit treffen auf kultivierte Malerei

Samstag, 21.03.2020

Palmer

Station sechs / Verhandlungsbasis

Gruppenausstellung, kuratiert von Luc Palmer und Jürgen Palmer, mit Werken von Veronika Askani (DE), Derek Paul Jack Boyle (US), Caspar (FR/DE), Arang Choi (KR/AT), Conrad (DE), Christian Jaramillo (CO/DE), Teresa Linhard (DE), Mike MacKeldey (DE), Francisco Moreira (PT), Claudia Rega (DE), Anja Salonen (US), Jeehye Song (KR/DE) und Simon Wallnoefer (IT/DE)

Samstag, 01.02.2020

Palmer

Station fünf / Michaela Kern

Die Blicke von Michaela Kern auf eine menschenlose Welt sind von Poesie und Melancholie durchdrungen. Detailliert und fast altmeisterlich gemalt erscheinen Naturaspekte ausgelöst und vereinsamt.

Samstag, 16.11.2019

Palmer

Station vier / Caspar

Caspar bewegt sich auf einem Feld zwischen Outsider-Kunst und Konzept. Er malt, zeichnet und installiert mit vorgetäuschter Naivität einen intellektuell reflektierten Bilderkosmos, in dem sich Beobachtungen seiner unmittelbaren Umgebung mit Interpretationen von Gelesenem oder Fantasiertem treffen.

Samstag, 14.09.2019
Samstag, 18.05.2019

Palmer

Station zwei / Caro Krebietke : Black Box

Caro Krebietke macht Lichtbilder mit kleinen Dunkelkammern – Lochkameras in Dosen- oder Kistenform. Über die Jahre hinweg hat sie verschiedene Modelle und verschiedene Methoden der Bildkonservierung etabliert.

Samstag, 16.03.2019

Palmer

Station eins / Kerstin Forster : Fluss und Gedächtnis

Die Malerin Kerstin Forster wanderte 2003 von München entlang der Isar bis zu deren Quelle im Karwendel – 140 Kilometer weit. Alle sieben Kilometer malte sie ein Bild der Flusslandschaft. 20 Stationen. 20 Blicke auf eine sich verändernde Landschaft. 20 Standpunkte.

Samstag, 26.01.2019

Palmer

Station null / Baustelle

Aus der Not eine Tugend machen. Da der Umbau der Galerieräume noch nicht abgeschlossen ist, wird er zur Raumsinstallation.