Palmer 30.09.2022

Station 13 / Heike Neumeister

Eine Gedächtnisausstellung mit Werken der 1963 in Stuttgart geborenen Künstlerin und Meeresbiologin, die lange in den USA gewirkt hat und 2020 in New York gestorben ist.

Bilder der Kontemplation, der scheinbaren Leere, in der sich doch eine Oberflächendifferenzierung mit zartesten Details findet. Helle Zonen der Stille und Besinnung, Kapellen des Lichts und der Einkehr, kostbare Felder, die dazu einladen, das Knistern der raren Farbflecken zu spüren.

Als Biologin war Neumeister unermüdlich und federführend bei Schutzprojekten aktiv, ihre Malerei zelebrierte sie wie eine Zen-Meisterin.

Venus and Mars / Mischtechnik / 127 cm x 127 cm / 2013